ESL Meisterschaft: Mission complete!

Schluss, aus, vorbei – die Spring-Season der ESL Meisterschaft ist beendet. Nachdem wir in der letzten Season den Aufstieg in die erste Division der ESL Meisterschaft komplett machen konnten, stand für unser junges Team in dieser Season der Klassenerhalt im Vordergrund. Acht Spieltage und 16 Maps später konnten wir uns mit dem 8. Platz in die Relegation retten und das Ziel „Klassenerhalt“ somit aufrechterhalten.

Die Season war mit emotionalen Auf und Abs gespickt. Eine der größten positiven Überraschungen war der 2:0 Sieg gegen expert am 3. Spieltag, welche im Vorfeld als heißer Titelkandidat gehandelt wurden. Leider konnten wir die folgenden Matches durch viele knappe Spielsituationen weniger erfolgreich für uns gestalten.

Die Tabelle zum Ende der regulären Saison.

Mit dem Ausfall von Dennis „zure“ Schröder, mussten wir zur Saisonmitte einen ungeplanten Wechsel in unserem Lineup vornehmen, was uns im Training einige Wochen zurückfallen ließ. Mit Sascha TRAYDER Aufdenblatten konnten wir glücklicherweise recht schnell einen adäquaten Ersatz finden, um mit vollen Fokus in den Saisonendspurt zu starten.

Unerwarteter Wechsel: TRAYDER folgt auf Zure.

Die anschließende Relegation begann mit einer 2:0 Niederlage im ersten Spiel gegen die Playing Ducks. Im Lower-Bracket konnten wir den Klassenerhalt schlussendlich aber mit zwei Siegen gegen No Limit Gaming (2:1) und Planetkey Dynamics (2:1) perfekt machen und die Saison nach einem sehr langen Relegations-Abend erfolgreich abschließen.

Klassenerhalt! Im Lower Bracket behaupten wir uns als deutsches Top-Team.

MIKAEL: Eine lehrreiche erste Saison in der Königsklasse

Wir haben die erste ESL Meisterschaftssaison hinter uns und haben unser Ziel, den Klassenerhalt am Ende erreicht. Die Saison verlief nicht wie erwartet, da wir mit vielen Problemen und interne Differenzen zu kämpfen hatten. So musste ‚Zure’ mitten in der Saison aus persönlichen Gründen leider kürzertreten. Mit Trayder haben wir jedoch schnell einen Ersatz gefunden, der ohne Wenn und Aber die Rolle von ‚Zure’ übernommen hat. Aufgrund des Wechsels und diversen zeitlichen Problemen, konnten wir im weiteren Verlauf nicht mehr effektiv trainieren. Dadurch haben wir leider nur durchwachsene Ergebnisse erzielt, was auch an der Motivation innerhalb des Teams lag, die zum Schluss nicht mehr bei 100% lag.

Am Ende der regulären Spielzeit befanden wir uns auf den 8. Platz und mussten in die Relegation, damit wir weiterhin in der höchsten Klasse spielen durften. Letztendlich gelang uns der Klassenerhalt mit einem 2:1 Sieg gegen Planetkey Dynamics, auch wenn wir etwas Glück hatten, da einer deren wichtigsten Spieler ausgefallen ist. Trotz der vielen Probleme mitten in der Saison bin ich meinem Team sehr dankbar, dass sie weiterhin für das Erreichen unseres Zieles alles gegeben haben.

Das aktuelle Lineup wird aus diversen Gründen nicht mehr weiterbestehe. Aber es war für uns trotzdem eine lehrreiche erste Saison in der Königsklasse – die Erfahrung kann uns keiner nehmen. Ich bedanke mich im Namen des Teams an diejenigen, die unsere Spiele stets verfolgt haben und freue mich – trotz der wohlmöglich starken Veränderungen – auf eine weitere Saison als Team-Captain von CPLAY.

Michael MIKAEL Luong

Team Captain CPLAY CS:GO

Auch wenn’s knapp war: Mission complete! CPLAY wird auch in der kommenden Season als eines der besten 10 CS:GO Teams Deutschlands in der ESL Meisterschaft antreten.

Welcome to the Family, SPEEDLINK

BACK IN PUBG: WE WANT SOME CHICKEN!

CPLAY CS:GO: #THESQUAD IS HERE

ESL Meisterschaft: Mission complete!

CPLAY PUBG: Welcome to Sanhok again!